keyvisual



Home
Katzenverhalten
Häufige Probleme
Foto-News
Leistungsangebot
Kontakt
Zuhause gesucht
Verschiedenes
Heilkunde für Katzen
Impressum

 

 

 

 

Häufig auftretende Probleme

 

 

 

 

Aggression gegen MenschenLisa versteckt sich hinterm Schrank

Aggression gegen Artgenossen

Aggression gegen andere Haustiere         

Angstzustände

Einrichtung zerstören

Putzzwang/Selbstverstümmlung

Unsauberkeit/Harnmarkieren

                                                                            

                                                                                        

   

 

   

                                                                                           

                                                                                            

                                                                                           

                                                                                          

                                                                                           

                                                                                               

                                                                                              

                                                                                            

  

                                                                                          

Aggression gegen Menschen                                                

 

Meist fängt es ganz harmlos an, kleine Kätzchen haben zwar schon spitze Zähne und Krallen, aber die Wunden sind relativ harmlos und so lassen viele Katzenhalter die Kleinen gewähren, wenn sie im Spieleifer menschliche Hände und Beine "erbeuten". Wenn  sie größer werden, macht dieses Spiel nur noch den Katzen Spaß ! Ehe man sich versieht, hat man einen kleinen Tyrannen zu Hause, der hemmungslos seine Waffen einsetzt - er kennt es ja nicht anders !

Glücklicherweise geht bei vielen Katzen diese Phase von selber vorbei, wenn sie kastriert werden und Freilauf und/oder eine zweite Katze zum Herumtoben haben.

Es gibt aber Katzen bzw.besonders Kater, die keine Grenzen mehr akzeptieren und dann hat man wirklich ein gefährliches Problem !

Hier ist Vorbeugen angesagt ! Das Risiko, daß eine Katze aggressiv wird, kann man deutlich verringern, wenn man Folgendes beachtet:

Je länger die Kätzchen bei ihrer Mutter bleiben, desto weniger Verhaltensprobleme treten später auf. Kätzchen zwischen 12 und 14 Wochen sind immer noch niedlich, haben aber schon alles gelernt, was wichtig ist - und die Katzenmutter hat ihnen schon Grenzen gesetzt !

Kater, die deutliche Aggressionen zeigen, so früh wie tierärztlich vertretbar, kastrieren lassen !

Bei reiner Wohnungshaltung immer zwei kleine Katzen, möglichst Geschwister aufnehmen.

Für viel Abwechslung und Spielmöglichkeiten sorgen. Hände und Füße sind kein Spielzeug

Scheue und ängstliche Katzen nicht bedrängen, für Rückzugsmöglichkeiten  sorgen.                                                                                                                                                                                                

Sehr selten kommen genetisch bedingte aggressive Veranlagungen bei Katzen vor. Sie fallen allerdings erst dann ins Gewicht, wenn andere Faktoren dazu kommen, wie Wohnungseinzelhaltung, zu früh von der Mutter weg usw.

Allerdings treten z.B.bei Abbessinierkatzen bestimmte Aggressionsformen gehäuft auf, was vielleicht auf genetische Ursachen schließen läßt, vielleicht aber auch nur auf das besondere Temperament, dem nicht alle Katzenhalter gerecht werden können.    

                                                                                                                           

Bei Aggression ist besonders wichtig, dass die Katze gründlich vom Tierarzt untersucht wird. Ein schmerzender Zahn z.B. kann aus jeder Schmusekatze eine Furie machen - sicher nicht schwer nachzuvollziehen.

 

Top
claudialochmann@aol.com